CDU Keltern

Die Baden-Württemberg-Partei

Berlinfahrt mit dem Posauenchor ein schönes Erlebnis

Posaunenchor Ellmendingen und Weiler vor dem Brandenburger Tor

Auf Einladung von Gunther Krichbaum, MdB, nahmen Bläser des Posaunenchor Ellmendingen und Weiler, deren Angehörige und Teilnehmer aus der Seniorenunion, an einer politischen Informationsreise nach Berlin teil. Von Mittwoch 2. bis Samstag 5 Mai konnten die Reiseteilnehmer, sowohl das politische und das kulturelle Berlin erleben.

Nach der Anreise fand ein Fahrt auf der Spree von der Hansabrücke zum Märkischen Ufer statt.

Am Donnerstag ging es in den Plenarsaal des Reichstaggebäudes und danach wurden die Reisenden von Dr. Carsten Buchholz dem Büroleiter von Gunther Krichbaum begrüßt. Gemeinsam ging es auf die Dachterrasse und zur Besichtigung der Reichtagskuppel. Bei dieser Gelegenheit durfte für den interessanten Vortrag auch ein Weinpräsent aus Ellmendingen, „Schwarzriesling“ vom Keulebuckel (Weingut Michael Schmid), an Dr. Buchholz überreicht werden.

Nach dem Besuch der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin-Tiergarten, stand an diesem interessanten Tag noch ein Informationsgespräch im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend auf dem Programm. Beim gemeinsamen Abendessen fand der Tag einen gemütlichen Abschluss.

Bei einer Stadtrundfahrt am Freitag wurde die Geschichte von Berlin durch unseren Reisebegleiter sehr gut dargestellt.

Der anschließende Besuch der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen "Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi" war für viele ein bedrückendes Erlebnis. Insbesondere, die Schilderungen eines ehemaligen Gefangenen über die angewandten Foltermethoden der Stasi, hinterlies bei den Teilnehmern des Posauenchors und den Mitreisenden aus der Seniorenunion nachhaltige Eindrücke. Am Abreisetag nahmen die Teilnehmer an einer Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand (Stauffenberg-Gedenkstätte) teil. Hier wurde vor Augen geführt, zu welcher Not und welchem Elend dieser unsägliche Krieg führte. 

Eines wurde allen deutlich, die Demokratie mag vielleicht nicht die beste Staatsform sein, aber wir kennen keine Bessere und sie war und ist in Deutschland seit Jahrzehnten Garant für den Frieden.